Hamelner Rattenrennen

Nach dem ersten großen Rattenrennen im Jahr 2017 lädt der Lions Club Hameln Weserbergland erneut an das Weserufer der Stadt Hameln ein, um im Rahmen eines Familienfestes an die Sage vom Rattenfänger im Jahre 1284 zu erinnern.

In mehreren Rennen können die Hamelner Bürger ihre Ratten gegeneinander antreten lassen und wertvolle Preise gewinnen. Ein Spaß für Groß und Klein, denn die für einen guten Zweck erstandenen Ratten können mit etwas Phantasie und Kreativität zu individuellen Rennratten ausgeschmückt werden.

Der Erlös der Veranstaltung wird auf Projekte und Aktionen sozialer Einrichtungen in Hameln und Umgebung verteilt.

Der Erlös der Veranstaltung wird auf Projekte und Aktionen sozialer Einrichtungen in Hameln und Umgebung verteilt Im Rahmen dieser Großveranstaltung am 12. August 2018 sollen nach der Aufführung des Rattenfängerfreilichtspieles auf der Hochzeitshausterrasse wieder die Schwimmratten von den Kindern, angeführt durch den Rattenfänger und den Oberbürgermeister, zur Fußgängerbrücke am Werder gebracht und dort unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger in die Weser gekippt werden das Rattenfängerrennen ist gestartet!

Weitere Einzelrennen, verteilt über den Tag, gesponsort von Hamelner Unternehmen geben den Rahmen für das 2. Hamelner Rattenrennen. Nach einer Strecke von etwa einem halben Kilometer werden die Ratten im Zieleinlauf in Höhe der Jugendherberge durch ehrenamtliche Helfer wieder eingesammelt und die Platzierungen registriert. Die Zielankunft der Rennratten wird mit Videotechnik auf eine große LED-Wand auf dem Festplatz Werder übertragen, wo auch die jeweilige Preisverteilung erfolgen wird. Nach dem derzeitigen Stand sind insgesamt neun verschiedenen Rennen geplant, die nacheinander gestartet werden – auch spezielle Firmenrennen sind wieder vorgesehen.

Der Nettoerlös der Veranstaltung soll auf Projekte und Aktionen soziale Einrichtungen in Hameln und Umgebung verteilt werden. Auch für die Umwelt wird gesorgt Keiner Ratte wird es gelingen unseren wachsamen Augen zu entkommen und sich über die Weser in die Nordsee davonzumachen. Dafür sorgt eine schwimmende Barriere . Und sollte es doch einer Ratte gelingen diese mit List zu überwinden, sorgen die Helfer vom THW Hameln in ihren Booten, dass alle wieder eingefangen werden.